Freundeskreis Eisenbahn Köln e. V. Traditionsträger und Betreiber des historischen RHEINGOLD-Zuges

Traditionelle FEK – Karsamstagsfahrt nach Eisenach in die Martin Luther – Stadt zum Jubiläum 500 Jahre Reformation mit der Dampflok 41 1144
am Samstag, den 15. April 2017


In der Mitte von vier Tälern liegt Eisenach vor den Füßen der Wartburg. Eisenach ist außerdem die Geburtsstadt von Johann Sebastian Bach, Lutherstadt und die Stadt des Automobilbaus. Die breitgefächerte kulturelle Tradition der Stadt Eisenach ist mit Martin Luther eng verbunden. Wandeln Sie bei einer Stadtführung durch die verschiedenen Epochen der Zeitgeschichte und erleben die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten von Eisenach. Anschließend haben Sie Zeit Eisenach selbst zu erkunden. Entdecken Sie das schmalste Wohnhaus, die größte Villenkolonie Deutschlands, geschichtsträchtige Kirchen, historische Bauten, die lebendige Reformationsgeschichte am Lutherhaus und das Zentrum der Musik in Europa mit Bach, Telemann, Pachelbel und Wagner.

Oder Sie besuchen die Wartburg, denn diese wurde wegen ihrer herausragenden kulturgeschichtlichen Bedeutung 1999 von der UNESCO zum "Welterbe der Menschheit" erklärt. Der Sage nach im Jahre 1067 gegründet, zeugt von der einstigen Blüte noch heute das aus dem 12. Jahrhundert erhaltene Hauptgebäude - der Palas - als eine Kostbarkeit spätromanischer Baukunst. 1000 Jahre deutscher Geschichte spiegeln sich hier eindrucksvoll wieder. Aber auch das Automobilbau-Museum ist einen Besuch wert. Gezeigt werden Fahrzeuge aus allen Produktionsepochen, wie beispielsweise einer der ersten Wartburg-Motorwagen von 1899, der Dixi 3/15, der BMW 328, der EMW 327, der EMW 340 sowie Serien-Modelle aus dem Automobilwerk Eisenach (AWE) und ein AWE-Rennsportwagen aus dem Jahr 1956.

Unser Sonderzug startet in Köln Hbf. gegen 6:30 Uhr mit Zustiegsmöglichkeiten in Leverkusen, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Witten und Schwerte.
Achtung: Wuppertal und Hagen werden bedingt durch eine Baustelle der DB über Ostern in Wuppertal nicht angefahren!
Für die schnelle Fahrt zu unserem Ziel sorgt ab Köln über Altenbecken und Brilon Wald eine Diesellokomotive. Ab Kassel bis nach Eisenach kommt die 41 1144 der IGE-Werrabahn Eisenach e.V. zum Einsatz. Wir reichen Ihnen je nach Wagenkategorie während der Hinfahrt ein reichhaltiges Frühstück und begrüßen Sie mit einem Glas Sekt.

Am späten Nachmittag fahren wir zurück zu allen Einstiegsbahnhöfen, so dass wir gegen 23:00 Uhr in Köln eintreffen werden. Während der Rückreise servieren wir Ihnen je nach Wagenkategorie ein Abendessen.

Unser Sonderzug wird gebildet aus Rheingold-Wagen verschiedener Epochen. Neben dem beliebten Rheingold-Speisewagen von 1928 werden die Wagen der sechziger Jahre mitgeführt, darunter auch der legendäre Aussichts- und der Buckelspeisewagen.

Weitere Details zur Fahrt (einschließlich Preise) entnehmen Sie bitte dem Flyer (hier klicken).
Achtung: Plätze im historischen Speisewagen von 1928 A u s g e b u c h t!

Für diese Fahrt ist eine Mindestteilnehmerzahl von 250 Personen notwendig.



Wichtige Hinweise für alle Fahrten:

Die Platzzahl bei allen vorstehenden Sonderfahrten ist begrenzt und nicht erweiterbar.

Sie sollten daher nicht zögern mit Ihrer Anmeldung. Bitte hierfü;r das Anmeldeformular zum Ausfüllen direkt am Computer nutzen, danke. (Das Formular muß zum Ausfüllen mit dem Programm "Adobe Reader" geöffnet werden.)

Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeblatt an:

Herrn
Joachim Klose
Eichenplätzchen 22
51399 Burscheid
Telefax 02133-9 73 98 88


Es geht auch per E-Mail: anmeldung@rheingold-zug.com

Veranstalter aller Sonderfahrten mit den Rheingold-Wagen ist die vereinseigene Rheingold-Zug Betriebsgesellschaft mbH, deren Reisevertragsbedingungen auch für diese Reisen gelten:

Reisevertragsbedingungen (Stand: 2015).

Zum Betrachten der Flyer ist ein pdf-Viewer (z. B. Adobe Reader) erforderlich.

zurück